We are live communication enhancers.
We create media experiences.

Luxoom Lab

tl_files/Luxoom Lab/Lab_Logo_Whitespace.png

Luxoom Lab at the former Crematorium Wedding is a playing field to pioneer and experiment as well as a platform of frequent events featuring invited artists who create and stage spatial and media art and performances.

 

Upcoming Events

 

tl_files/Luxoom Lab/ArnoldSchoenberg_PierrotLunaire.png

Arnold Schönberg, Pierrot lunaire

Am kommenden Wochenende wird das Luxoom Lab zum Spielort für zwei außergewöhnliche Konzertabende. Wir freuen uns Maxim Heller und sein Ensemble als Gäste begrüßen zu dürfen. 

Arnold Schönberg
Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds
PIERROT LUNAIRE
für eine Sprechstimme und fünf Instrumentalisten
Opus 21 (1912) ; Deutsch von Otto Erich Hartleben

Samstag, 6. Mai 2017 & Sonntag, 7. Mai 2017
um 20:00 Uhr

Luxoom Lab
Krematorium Wedding
Plantagenstr. 30
13347 Berlin

"Und ich gehe unbedingt, das spüre ich, einem neuen Ausdruck entgegen. Die Klänge werden hier ein geradezu tierisch unmittelbarer Ausdruck sinnlicher und seelischer Bewegungen. Fast als ob alles direkt übertragen wäre."
Arnold Schönberg, Tagebuch vom März 1912

"Im Pierrot-Spiegel drehen sich die bis dahin gültigen Lebens- und Kunstbeziehungen um. In der Gestalt des mondsüchtigen Narren, mochte er auch die Züge eines Hysterikers tragen, erklärte sich die Freizügigkeit und Selbstgesetzgebung künstlerischer Konstruktion gegen auf Kunst gerichtetes, naturalistisches und kausalmechanisches Denken, dessen große Verabschiedung damals begann. Alles an diesem Pierrot ist unglaubhaft, unwahrscheinlich, unmöglich, und soll es ja auch sein – und gerade das brachte dem gefesselten Künstler der Vorkriegszeit ein Stück seiner Erlösung."
Helmut Kirchmeyer

Arnold Schönbergs Pierrot lunaire, ein Schlüsselwerk der musikalischen Moderne.

Regie – Alexander Fahima
Ausstattung – Felix Lindner
Kostüm – Philine Stich & Doris Mumhofer
Musikalische Leitung – Maxim Heller
Sprechstimme – Deal Dabulamanzi
Klavier – Francesca Rambaldi
Flöte – Malin Sieberns
Klarinette – Volodymyr Dobrynchuk
Violine – Yuan Brakha
Violoncello – Artur Cambreling

Eintritt frei!
Dies ist ein freies Projekt. Die Künstler würden sich sehr über finanzielle Unterstützung freuen.

–––––––––

Join us for 

Arnold Schönberg
Three times seven poems out of Albert Giraud's
PIERROT LUNAIRE
for one speaking voice and five instrumentalists
Opus 21 (1912) ; German translation by Otto Erich Hartleben

Saturday May 6th 2017 & Sunday May 7th 2017
at 8pm

Admission free

Direction – Alexander Fahima
Scenography – Felix Lindner
Costume – Philine Stich & Doris Mumhofer
Musical direction – Maxim Heller
Speaking voice – Deal Dabulamanzi
Piano – Francesca Rambaldi
Flute – Malin Sieberns
Clarinet – Volodymyr Dobrynchuk
Violin – Yuan Brakha
Violoncello – Artur Cambreling

Facebook Event